KENNZAHLEN 2018-11-14T07:56:32+00:00

IHRE INTELLIGENTE TOOLBOX FÜR

PROFESSIONELLE TRANSPARENZ IM EINKAUF

WEBCIS KENNZAHLEN

EINKAUFSKENNZAHLEN ZUR VOLUMENENTWICKLUNG

  • Einkaufsvolumen Ist YTD / aktueller Monat.
  • Einkaufsvolumen Plan YTD / aktueller Monat.
  • Einkaufsvolumen Hochrechnung laufendes Jahr.
  • Einkaufsvolumen für genummertes Material (absolut und %).

  • Einkaufsvolumen für nicht-genummertes Material.

  • Einkaufsvolumen in den Auslandsmärkten bzw. im Inland.
  • Einkaufsvolumen in Hauswährung und Fremdwährung.
  • Einkaufsvolumen international.
  • Kreditorenvolumen (Cashout) je Periode.
  • Deckungsgrad des Cashouts durch das Einkaufsvolumen (Einkaufssteuerungsquote / Maverick Buying).

EINKAUFSKENNZAHLEN ZUR STRUKTUR DES STRATEGISCHEN EINKAUFS

  • Anzahl A/B/C-Teile absolut und % je Segment.
  • Einkaufsvolumen je ABC-Segment.
  • Durchschnittliches Einkaufsvolumen je Teil im ABC-Segment.
  • Anzahl Neuteile absolut und % gegenüber Vorjahr.
  • Anzahl A/B/C-Lieferanten absolut und % je Segment.
  • Einkaufsvolumen je ABC-Segment.
  • Durchschnittliches Einkaufsvolumen je Lieferant im ABC-Segment.
  • Geschäftsbeziehungen mit neuen Lieferanten.
  • Nicht genutzte Geschäftsbeziehungen mit Lieferanten.

EINKAUFSKENNZAHLEN ZUM BESCHAFFUNGSPROZESS

  • Anzahl Kontrakte.
  • Anzahl Kontraktpositionen.
  • Abdeckung des Einkaufsvolumens in % und absolut über die Kontraktnutzung.
  • Anzahl nicht genutzter Kontraktpositionen.
  • Strukturierte Zählung der Kontrakte (Lieferpläne, Wertkontrakte, Mengenkontrakte, Konsignationsverträge).

  • Anzahl Bestellungen und Bestellpositionen je interner Kunde des Einkaufs.
  • Anzahl Bestellungen und Bestellpositionen je Einkaufsgruppe.
  • Anzahl Bestellungen und Bestellpositionen je Lieferant bzw. Warengruppe.
  • Anzahl Bestellungen und Bestellpositionen innerhalb definierter Wertgrenzen.
  • Abdeckung über eProcurement-Bestellungen.
  • Abweichungsanalysen Bestellung / Rechnung.

EINKAUFSKENNZAHLEN ZUR KOSTENENTWICKLUNG

  • Materialkostenveränderung.
  • Marktpreisvergleich.
  • Preisabweichungen (Plan/Soll/Ist).

EINKAUFSKENNZAHLEN UND QUALITÄTSKENNZAHLEN ZU LIEFERANTEN

  • Anzahl aktiver, neuer und ausgelisteter Lieferanten.
  • Reklamationsquote.
  • Liefer- und Termintreue.
  • Kostenentwicklung der Lieferanten (auch im Benchmark).

In diversen Umfragergebnissen der Beschaffungswelt werden Sie häufig publiziert: “Die Top-Kennzahlen im Einkauf”.

Oftmals sind jedoch die dahinter aufgeführten Kennzahlen äußert fragwürdig und wenig praxisrelevant. Die wenigsten dieser publizierten Kennzahlen sind geeignet, den Einkauf in seiner strategischen Bedeutung darzustellen, geschweige denn zielorientiert zu unterstützen. Denn: was sagt beispielsweise eine Kennzahl “Bestellung je Einkäufer” oder “Kosten je Bestellung” über die Leistungsfähigkeit eines strategischen Einkaufs aus?

Das alleinige und für alle Unternehmen gültige Kennzahlenset gibt es nicht. Die Relevanz von Kennzahlen im Einkauf variiert und dies je nach Branche, Marktsegment, Organisationsform des Unternehmens sowie der Grundausrichtung und dem Verantwortungsbereich des Einkaufs.

Nehmen wir etwa einen Serieneinkauf mit einem hohen Anteil an genummertem Material: Die mit Abstand wichtigste Kennzahl ist hier die Materialkostenveränderung. Sie spiegelt wider, wie sich die Materialkosten eines Teils im Vergleich zum Vorjahr verändert haben. Aber Vorsicht: Nur wenn es gelingt, die Einflussgrößen auf diese Kennzahl sichtbar zu machen, hat sie einen praktischen Nutzen. Wie gehen wir etwa um mit Währungsschwankungen oder Materialteuerungszuschlägen. Welchen Einfluß haben Lieferantenwechsel und Quotierungen? Wie können Effekte durch Wechsel von Teilenummern aufgezeigt werden? Auf diese sowie weitere mögliche Fragen sollte der Einkauf die zielführende Antwort haben.

Wie sich die Anwendung der strategischen Hebel konkret in Ihrem Unternehmen in Heller und Pfennig auswirkt, zeigt Ihnen der SoftconCIS 3Tagetest.

Nur ein Beispiel, aber es zeigt, wie differenziert ein Blick auf die Zahlenwelt des Einkaufs sein muss, um die Stellhebel zu erkennen und zu beeinflussen.

Entwickeln Sie daher mit uns die für Sie passgenauen Kennzahlen und informieren Sie sich über Benchmarkwerte für Ihr Unternehmen im Rahmen des SoftconCIS 3Tagetest.

Quelle: Fachbeitrag für Beschaffung aktuell

TRY BEFORE YOU BUY

Sie interessiert, was Ihnen eine leistungsfähige Einkaufscontrolling-Software bieten kann? Geben Sie uns 3 Tage Zeit und machen Sie den Praxis-Live-Test!

Mehr Info

KARRIERE

Mehr Aufgabe als einfach Job – so macht es Spaß und bringt Sie weiter. Bewerben Sie sich und werden Sie Teil unseres Teams.

Mehr Info